Samstag, 23. März 2013

Musikempfehlung: Gregorianische Gesänge

Vielleicht hat der ein oder andere bemerkt, dass ich ein großer Fan gregorianischer (in einem weitgefassten Sinn) Musik bin.
Daher möchte ich hier hin und wieder nicht nur einzelne Stücke einstellen, sondern auch Gruppen und CDs vorstellen und empfehlen.
Heute empfehle ich Chant de l'eglise de Rome, VIe - XIIIe siècles.
Gesungen von Ensemble Organum unter der Leitung von Marcel Peres.
Ein Auszug, Dominus dixit ad me,  mit wunderbaren Bildern der Buchmalerei unterlegt:

Anders als viele andere Gruppen wird hier eher in tieferen Stimmlagen gesungen und interpretiert. Zumindest bei mir berührt gerade das.

Kommentare:

  1. Dann kennst du sicher auch die Musik des Codex Calixtinus: https://www.youtube.com/watch?v=IhY9JX-R310 (auf voller Lautstärke mit einer guten Anlage zieht das sowas von rein!! ;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, und ich finde, auch hier gehört die Interpretation des Ensemble zu den schönsten der Lieder des Jakobsbuches.
      Das Video kannte ich aber noch nicht. Sehr schön gemacht und passend zur berührenden Musik.
      Beste Grüße
      T.S.

      Löschen